„Erst das große Ganze in der Planung, jetzt die Umsetzung in kleinen Schritten“: Schülerartikel zur Präsentation der Interessengemeinschaft Schulhofgestaltung am Dienstag, 25.04.2017 (mehr …)

Die Interessengemeinschaft Schulhofgestaltung ist eine Gruppe von 10 Schülern aus den Jahrgängen 6 bis 12. Wir treffen uns nun schon seit mehreren Jahren, um unser Projekt, die Umgestaltung des Schulgeländes, zu verwirklichen und damit unsere Schule zu verschönern. Dabei unterstützt uns der Landschaftsarchitekt Herr Matthias Hähnel. Unser Fokus: der Schulhof!

Die Planung für die Gestaltung der Umgebung der Schule ist schon weitgehend abgeschlossen und wir wollen nun in Zusammenarbeit mit den zuständigen Gremien für die Umsetzung sorgen. Uns Schülern war immer klar, dass wir unseren weiträumigen Schulhof interessanter gestalten wollten, also haben wir große Veränderungen geplant, wie z. B. Wege zum Haupteingang, mehr Grün und noch vieles anderes. Unser Hauptinteresse ist zunächst die Gestaltung des Mittelpunkts des Schulhofes, wo eine größere Sitz- und Liegemöglichkeit entstehen soll, die wir in der Interessengemeinschaft selbst entworfen haben. Der erste Schritt ist hierzu schon gemacht, denn der Baum, den eine Bank mit viel neuem Grün umgeben soll, ist bereits eingepflanzt.

Am Dienstag, 25.04.2017 konnte die Interessengemeinschaft Schulhofgestaltung die Fortschritte ihrer Arbeit der Schulgemeinde präsentieren. Neben den Klassensprechern und den Elternvertretern haben auch viele auswärtige Gäste den Weg in unsere Schule gefunden. Nach der Begrüßung durch den Schulleiter präsentierte die Interessengemeinschaft ihre bisherige Arbeit und die zukünftigen Planungen. Bei der Präsentation mitgewirkt haben die Phil, Justin, Josef (alle Q1), Laura (7b) und Luis (6c). Anschließend ergriff Landschaftsarchitekt Herr Matthias Hähnel das Mikrofon und richtete einige wichtige Worte an die Gäste. Ohne Herrn Hähnel wäre das Projekt so nicht zustande gekommen und wir danken ihm sehr für seine Unterstützung.

Am Ende durften alle Anwesenden die Präsentation in der Teestube ausklingen lassen. Es war ein rundum gelungener Nachmittag und wir hoffen, dass wir allen mit den Veränderungen eine Freude machen. Wir danken allen, die uns bei der Umsetzung unseres Projektes helfen oder geholfen haben, ganz herzlich!

Marie (Q1), Phil (Q1)