Bericht zum Osterschachturnier 2019, am Dienstag, 02.04.2019, ab 12:00 Uhr, im Forum (mehr …)

The same procedure as last year

Genauso wie im letzten Jahr fiel die Entscheidung für den Turniersieg hauchdünn aus. Genauso wie im letzten Jahr hatten am Ende drei Spieler 6 Punkte aus sieben Partien auf ihrem Konto. Genauso wie im letzten Jahr wurde der Sieger des Maria-Montessori-Osterschachturniers erst in der letzten Runde ermittelt. Genauso wie im letzten Jahr dominierten drei Spieler das Turnier und schlugen sich im Direktvergleich über Kreuz untereinander, so dass der Sieger des Turniers letztendlich auch nur einer dieser drei Spieler sein konnte. Genauso wie im letzten Jahr waren auch wieder die Spieler Andreas (aus der 9c) und Tim (aus der 8a) im Kreis der Führenden. Genauso wie im letzten Jahr konnte sich Tim durch fünf überzeugende Siege in den ersten fünf Runden kurzzeitig vom Hauptfeld absetzen. Aber auch genauso wie im letzten Jahr musste er in einer der beiden letzten Runde eine bittere Niederlage einstecken, die ihn letztendlich wieder den Turniersieg kostete. Obwohl diesmal mit Julius (aus der 9c) noch ein vierter Spieler kurzfristig in die Phalanx der drei Führenden eindringen konnte, musste er sich in der letzten Runde dann doch der neuen „Monte-Meisterin“ Ida aus der Klasse 7d geschlagen geben, die sich dann etwas glücklich gegen Andreas (aufgrund der „Feinwertung“) durchsetzen konnte.

Das Turnier war mit insgesamt 34 Spielern gut besetzt und hätte aufgrund einiger ärgerlicher kurzfristiger Ausfälle (z. B. durch Krankheit) sogar fast die 40er – Marke knacken können. Erfreulich ist auch das insgesamt hohe Interesse bei den Fünft- und Sechstklässlern, sodass wir in den nächsten Jahren weiterhin auf gute Anmeldezahlen für unser nun schon „traditionell“ zu nennendes Turnier hoffen dürfen.

Roman Kistella