Bericht zum französischen Sprachendorf „Meerbouge“ für die Jahrgangsstufen 6 bis 10 am Mittwoch, 11.03.2020 (mehr)

Am Mittwoch, 11.03. fand in unserer Schule für die Französischkurse der Jahrgangsstufen 6 bis 10 das französische Sprachendorf „Meerbouge“ statt. Das Forum, die Mensa und die Teestube sahen an diesem Tag irgendwie anders aus! Aber warum? Was ist ein Sprachendorf überhaupt?

Ziel des Sprachendorfs war es, den ganzen Vormittag über so viel wie möglich Französisch zu sprechen. Dazu wurden verschiedene Stände aufgebaut, z.B. ein Café, ein Kiosk, ein Marktstand, ein Klamottenladen und andere Einrichtungen, die man in echten Dörfern auch finden kann. Aber: In unserem Dorf wurde kein Deutsch gesprochen!

Gemeinsam mit einem Partner wurden Alltagsdialoge eingeübt und an den einzelnen Stationen vorgetragen. So sollten Französischschüler darauf vorbereitet werden, möglichst gut sprechen zu können, wenn sie tatsächlich eines Tages in Frankreich oder einem französischsprachigen Land sind (während einer französischen Kursfahrt, einer Tagesexkursion oder privat mit der Familie).

Die Teilnahme am Sprachendorf hat uns allen viel Freude bereitet und war somit ein voller Erfolg. Wir danken allen Beteiligten herzlich!