Französisches Sprachendorf „Meerbouge“ für die Jahrgänge 6 bis 9 am Mittwoch, 16.05.2018 (mehr …)

Am Mittwoch, 16.05.2018 findet an unserer Schule für die Französischkurse der Jahrgänge 6, 7, 8 und 9 das französische Sprachendorf „Meerbouge“ statt. Dann werden das Forum, die Mensa und die Teestube irgendwie anders aussehen! Aber warum? Was ist ein Sprachendorf überhaupt?

Ziel des Sprachendorfs ist es, den ganzen Vormittag über so viel Französisch wie möglich zu sprechen. Dazu werden verschiedene Stände aufgebaut, z. B. ein Café, ein Kiosk, ein Marktstand, ein Klamottenladen und andere Einrichtungen, die man in echten Dörfern auch finden kann. Aber: In unserem Dorf wird kein Deutsch gesprochen!

Gemeinsam mit einem Partner werden Alltagsdialoge eingeübt und an den einzelnen Stationen vorgetragen. So sollen die Französischschüler darauf vorbereitet werden, möglichst gut sprechen zu können, wenn sie tatsächlich eines Tages in Frankreich oder einem französischsprachigen Land sind (etwa anlässlich einer Fahrt des Französischkurses, einer Tagesexkursion oder einer privaten Ferienreise).

Damit die Situationen an den Stationen möglichst authentisch sind, haben es die Französischlehrer organisiert, dass sich die Schüler auch mit „echten“ französischsprachigen Leuten, die das Sprachendorf unterstützen, unterhalten können.

Ouh là là, das wird sicherlich spannend werden und uns allen viel Freude bereiten!

(Herr Reike)